3ddrucker

Aus Hacksaar Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
3D Drucker.jpeg

3d Drucker Modell "Printrbot LC (Kickstarter edition)"

open source, download von Modellen bei thinkiverse, Drucker des Typs "Mendel"

Eigenschaften

  • Drei-Achs-Drucker, der schichtweise die Modelle ausgibt + Motor des Extruder
    • X-Achse mit einem Endanschlag (hinten quer) und mittels Zahnriemen
    • Y-Achse unten drunter (bewegt Tisch nach vorne und zurück) und mittels Zahnriemen
    • Zahmriemen sollten strammm sein und können ggf. stramm gezogen werden
    • Z-Achse mittels Gewindestäbe (Höhenverstellung) ->genauer und stabiler, Z-Anschlag nach unten im Gehäuse, wo ein Gewindestab diesen betätigt, wichtig um Höhe des Druckkopfes über dem Druck-Bett zu bestimmen
    • 12V-Motoren mittels Standardstecker auf Motortreiber aufgesteckt
  • PC-ATX-Netzteil versorgt Drucker mit 12V (und versorgt gleichzeitig den PC)
  • Heizsysteme
    • Druckbett (rote Grundfläche) mit Temperatur-Fühler darunter
      • 70 Grad ABS (max. bis zu 100 Grad)
      • 50 Grad PLA
      • 80 Grad aufzuheizen ist schon problematisch je nach Umgebung, da das Bett schon wieder schneller abkühlen kann als es beheizt wird.
      • Heizbett kann mit Capton-Tape abgedeckt werden, um beste Druck-Anhaftung zu erreichen
      • Plastikreste können mit Azeton entfernt werden
    • Extruder (Metall, das erhitzt wird, und an dem Filament per Schraube mit Ritzel reingedrückt wird)
  • Kommunikation per serieller Schnittstelle (FTDI-ChIP ->USB)
  • arbeitet mit ABS-Kunststoff (schmilzt zw. 210-250 Grad)
  • Motortreiber auf Platine unter Drucker
    • Anschluss für die Motoren
    • Micro-USB
    • SD-Karte (für autonomen Betrieb, G-Code auf Karte hinterlegen)
  • Akzeptiert G-Code

Software, allgemein

Software "Repetier" zur Steuerung des Druckers

  • Kommunikationseinstellungen
  • Heizeinstellungen (diese druckerspezifische Buttons haben aber keinen Einfluss auf den G-Code)
  • Bei manueller Steuerung des Druckkopfes auf Ränder (ohne Endanschlag) achten
  • Mit manueller Steuerung kann der Abstand des Extruders zum Heiz-Bett überall kontrolliert werden. Dieser sollte überall (in allen Ecken) gleich.
  • Aufheizen des Druck-Bettes (Dauer 5-10 Minuten) und Extruder (geht schneller)
  • akzeptiert STL und OBJ Dateien
  • Laden von Objekten zeigt dieses im 3D-View, Skalierung auf alle Achsen oder einzelne Achsen möglich
  • Danach G-Code generieren ->Slicen
    • Einstellen der Schichtdicke
    • Einstellen der Füllstruktur (Waben, Schachbrett,...)
    • Einstellen von Support-Material (abbrechbare Träger für z.B. freistehende Strukturen)
    • Filamenteinstellungen und Temperatur (<-diese ist relevant)
    • Cooling: Nutznug des Lüfters
    • Einstellung der Geometrie-Kalibrierung
    • Druck-, Drucker- und Extruder-Einstellungen auch in Dropdown-Menü auswählen, wenn sie vorgenommen wurden.
    • Druck auf "Slice mit Slicer" dauert die Berechnung der Slices ein wenig
  • ...
  • Parameter:
    • G-Code des Modells
    • Schmelztemperatur passend zu Material: nicht zu heiß, nicht zu kalt

Empfolene Settings für den Druck

Material: PLA (Schwarz)

Druckbett mit Malerkrepp.jpeg
  • Extruder Temperatur: 195° C
  • Heizbett Temperatur: deaktiviert
  • Druckbett mit Malerkrepp angeklebt, sorgt für sehr gute Haftung und problemfreie Ablösung des Gedruckten
  • Lüfter: Dauer an, ab Layer 2

Material: PLA (Klar)

  • Extruder Temperatur: 200° C
  • Heizbett Temperatur: 55° C
  • Lüfter: Dauer an, ab Layer 2

Material: PLA (Orange)

  • Extruder Temperatur: 192° C (noch nicht optimal)
  • Heizbett Temperatur: 55° C
  • Lüfter: Dauer an, ab Layer 2

Material: ABS (weiß)

  • Extruder Temperatur: 235° C
  • Heizbett Temperatur: 70° C

3d Drucker Modell "Ultimaker 2+"