Protokolle

Aus Hacksaar Wiki
Version vom 23. Juli 2014, 20:40 Uhr von Marc (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier findet Ihr die Protokolle zu den offiziellen Treffen. Dies beinhaltet den monatlichen Stammtisch und geplante Vereinstreffen bzw. Mitgliederversammlungen:

Vorlage Protokoll Mitgliederversammlung

VorlageProtokollMitgliederversammlung

Protokolle aus dem Jahr 2014

Mitgliederversammlungen

Mitgliederversammlung des Technik Kultur Saar e.V.

Datum 23.07.2014  

https://pad.hacksaar.de/p/Mitgliederversammlung_23.07.2014


Protokolle aus dem Jahr 2013

Mitgliederversammlungen

am 19.06.2013

am 27.03.2013

am 20.02.2013


Stammtisch / HackMi / Plenum

Diese haben jeden Mittwoch anfangs in den Räumlichkeiten des LabelM und später in unserem neuen Space stattgefunden. Beschlüsse und Themen wurden direkt ins ToDo-Wiki oder in die Pads eingetragen.


Protokolle aus dem Jahr 2012

Mitgliederversammlungen

am 07.11.2012

am 07.11.2012

am 09.05.2012


Stammtisch / HackMi / Plenum

am 06.06.2012

am 30.05.2012

am 11.04.2012

am 14.03.2012

am 08.02.2012

am 11.01.2012

Protokolle aus dem Jahr 2011

Mitgliederversammlungen

Zu diesem Zeitpunkt war der Verein noch nicht eingetragen und somit gab es auch noch keine Mitgliederversammlungen.



Stammtisch / HackMi / Plenum

am 14.12.2011

Weihnachtstreffen um 19:00h im "Zum Stiefel" (Am St. Johanner Markt), nur mit Smalltalk. Frohes Fest!


am 09.11.2011

Gründungsversammlung
um 19:30h im "Da Leonardo" (Cecilienstrasse 5).
Pressetext

Hackerspaces sind offene Räume, in denen man sich trifft, um gemeinsam an Projekten, Workshops, Vorträgen und anderen sozialen Aktivitäten zu arbeiten oder teilzunehmen. Der Hackerspace stellt die Infrastruktur für solche Aktivitäten bereit und dient als Anlaufpunkt für Interessierte. Das Ziel des Vereins "Technik Kultur Saar" ist es, eben einen solchen Raum in Saarbrücken zu schaffen und ihm als rechtliches Rahmenwerk zu dienen. Der Verein möchte den kreativ-kritischen Umgang mit Technik fördern und hält einen Hackerspace für das ideale Mittel dazu. Nach einem halben Jahr der Vorbereitung wird der Verein Anfang November in Saarbrücken gegründet.

Technische Anwendungen und Lösungen fassen in immer mehr Lebensbereichen Fuss, meist unbemerkt und im Verborgenen. Die Vielfalt und Komplexität dieser Anwendungen wächst dabei täglich. Die vom Chaos Computer Club aufgedeckten Sicherheitsmängel im sogenannten „Staatstrojaner“ zeigen, wie wichtig es für die Gesellschaft ist, moderne Technologien zu verstehen und sie kritisch zu hinterfragen. Der Verein macht es sich zur Aufgabe technische Entwicklungen offen zu legen, diese Themen in die Gesellschaft zu tragen und durch praktische Projekte Erfahrungen aus erster Hand mit diesen neuen Möglichkeiten zu machen. Beispiele für solche Projekte sind "WifiLights" zur Darstellung von WLAN-Netzen in der alltäglichen Umgebung durch kreative Fotografie oder die Kartografie von Funknetzdichten in der Saarbrücker Innenstadt.

„Wir hoffen, mit dem Verein im Saarland Know-how in Technikfragen vermitteln zu können. Wir möchten Menschen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Schichten, jeden Alters und beiderlei Geschlechts zusammenbringen. Im Augenblick sind wir auf der Suche nach Räumlichkeiten, in denen wir unsere Projekte unsetzen können.“ so Steffen Weber, designierter Vereinsvorsitzender.


am 12.10.2011

Es wurde die weiter Vorgehensweise bzgl. unserem Gründertreffen am 09. November 2011 besprochen!

MailingListen/Werbung
Uni/Fachschaften (Informatik/Physik Martin) (Mechatronik)
HTW (Moritz/Holger)
Facebook (Martin)
Google+ (Martin/Steffen)
Mailingliste sammeln (Presseverteiler)
Mailumleitung in...@hacksaar.de (Moritz)
Flyer/Plakate
(Design: Steffen / Druck: Holger)
Fertiges Layout für 4 auf A4 und A3
Plakate (Moritz) ca. 50 / Austeilen Martin --> Wolfgang
Austeilen/legen: Mensa/Schwarzes-Brett (Wolgang(Mensa/Flyer)/ Plaktieren(Martin,Moritz))
Inhalte: (Steffen) rumschicken
Pressetext
(Martin , Holger, Moritz)
Treffen Donnerstag 20.10. 20Uhr Uff de Nauwies
Vereinsmappe
(Holger, Steffen)
Tagesordnung
Kleine Info (Geschicht, Was wir wollen)
Projekte / Ausblick
Satzung
Beitragsordnung
Mitgliedsantrag
Termin für Gründungstreffen
9. November 19:30Uhr
Ort
Mingo Due (Steffen)
CoWorking Space (Jochen fragen (Moritz))
Notarkosten
(Steffen)
Dr Axel Maurer (Dudweiler) Notar
Tweetwide
(Martin)
Link folgt noch auf dem üblichen Weg
Vorstand
Vorschlag:
1. Vorstand: Steffen
2. Vorstand: Moritz
Schatzmeister: Wolfgang


am 07.09.2011

Anwesende
Wolfgang, Markus, Moritz, Holger, Thorsten, Steffen
Webpräsenz
Ziel ist es eine aktuelle und gepfelgte Webseite zu haben, auf der Interesssenten und Auswertige alles Wissenswertes erfahren können.
Moritz hat sich bereit erklärt die Webseite zu hosten und zu pflegen. Dazu gehören solche Dinge wie Aufsetzen, Aktualisieren, die Treffen einzutragen und Leute nach z.B. Projekttreffen daran zu erinnern die Seite zu aktualisieren.
Zu den von Georg gemachten Webdesigns wurde noch nichts beschlossen, da die Meisten sich das Ganze erst kurz angeschaut hatten. Können wir ja auch über die Mailingliste klären.


am 13.07.2011

Anwesende
Moritz, Kevin, Thorsten, Georg, Wolfgang, Steffen
Satzung
Bis jetzt haben wir immernoch keine Rückmeldung vom Finanzamt zu unsere Satzung. Auf Nachfrage wurde uns von Herrn Müller gesagt, das die Satzung noch diese Woche an uns zurück geschickt werden würde. Er meinte auch, das wir wohl den Bereich wie wir unsere Ziele erreichen wollen, überarbeiten müssen, Genaueres konnte er jedoch nicht sagen. Also müssen wir warten.
WifiLights
Nach einem kleine Update, alle anwesender Mitgleider über den Projektstand, wurde über die Realisierung der einzelnen Komponenten diskutiert.
Klar ist, das wir für jeden Chip mit 16 Anschlüssen, ein eigenes Board machen, das man wieder-verwenden kann. Wir einigten uns darauf das Board ätzen zu lassen. Wolfgang wird nocheinmal nachfragen was das ganze genau Kosten wird aber wir rechnen so mit ca. 30-35€ für zwei Euro-Platinen wo wir wenn alles funktioniert so 8 Boards rausbekommen sollten.
Wegen der Stange mit den LEDs konnten wir uns noch nicht einigen. Aus diesem Grund wollen wir die Idee von Georg erst einmal testen.
Um das Projekt voran zu treiben, haben wir ein paar "ActionItems" (Aufgaben + Verantwortlichen festgelegt). sieht unten
Homepage
Ein spontaner Punkt war ebenfalls unsere Homepage. Dabei kammen folgende Kritikpunkte auf: Spam und ungwollte Inhalt, Verwendung des Wiki wie ein Blog, allgemeine Wikiabneigung, eigenes Design, Admin vor Ort. Daher wurde sich darauf geeinigt, ein einfacheres System wie WordPress zu verwenden und dieses selbst zu hosten. Moritz meinte er hätte noch einges an Kapazitäten übrig, die wir verweden könnten.
Action Items
Beschreibung Verantwortliche
Erstellen eines Prototypen der LED-Schiene Georg
Platinen-Design & Kostenvoranschlag Wolfgang
Shell-Script (WLAN -> Arduino) Georg, Kevin und Thorsten(??? du hattest ja schon einmal danach geschaut)
Neue Homepage Moritz (WordPress/Hosting), Georg (Design)


am 02.07.2011

Anwesende
Georg, Wolfgang, Kevin, Jochen, Markus, Heiko, Steffen
WifiLights
Realisierung nun mit RGB-LED-Strip statt mit eigenen Boards, da billiger und weniger Lötarbeiten nötig sind. Wäre toll wenn das Projekt, bis zum Saarbrücker NightWalk fertig wäre. Steffen sucht den Strip aus und Georg bestellt es dann.
Satzung&Verein
Kurze Diskussion über den Veriensnamen. Technik-Kultur-Saar bleibt
Beitragsordnung muss angegangen werden. Wolfgang spricht nochmal Martin an, da er meinte, das dieser sich darum kümmern wollte. Prüfen das nix doppelt gemacht wird. Allgemeiner Konsens das der Beitragssatz zwischen 10-30€ liegen sollte.
Raumsuche startet nachdem wir ein Verein sind, da niemand privat haften möchte und es eher unwahrscheinlich ist das man ohne Verein, Räumlichkeiten bekommt. Kevin hat eine Anzeige vom Tangokombinat gesehen, bei dem es um Räume für Künstler geht. Er prüft mal, ob das was für eine Übergangslösung wäre. Mit einem Raum an der Uni, würde es momentan eher schlecht aussehen, meint Georg.
Webpräsenz
Noch nichts Neues. Moritz nochmal ansprechen, um aktuellen Stand zu erfahren.Georg arbeitet noch am Webdesign.
Stammtisch/Treffen
Sollte nicht mehr ganz so kurzfristig sein.
Immer informieren, das wird im Mingo unten sitzen (Twitter, Facebook, G+)
Über regelmäßige und feste Treffen nachdenken und entscheiden -> nächstes Treffen


am 01.06.2011

Anwesende
Thomas, Wolfgang, Georg
Wifi Lights
Elektronik: Wolfgang hatte ein Fnordlicht mitgebracht, anhand dessen wir verschiedene Dinge besprochen haben. Für die ganz Unbedarften wie mich, wurden dann erst einmal die Bezeichnungen erklärt.
Hintergrundinfos
Atmel: Firmenname
ATMEGA8: ein Produkt von Atmel, ein Microcontroller
AVR: Produktbezeichnung für eine Microcontrollerarchitektur von Atmel
Arduino: ein OpenSource Mikrocontrollerboard + Software basierend auf dem einem AVR-Microcontroller
Architektur: Dann hat Wolfgang seine Ideen bezüglich des Aufbaus der Elektronik skizziert.
LED-Board
Grundbestandteil des Systems sollen LED-Boards sein. Zentraler Baustein ist ein Driver, der die LEDs ansteuert. Ein Driver hat z.B. 16 Ausgänge und drei Eingänge:
Stromversorgung
Data: Datenleitung auf der Gruppen von 16 Werten hintereinander angeliefert werden
Latch: Eingang, der den Treiber ein- oder ausschaltet
Wenn wir LEDs verwenden, die die Farbe wechseln können, dann haben die vier Eingänge: einmal Erde und jeweils einen Eingang für eine Farbe. D.h. an einen Driver können wir 5 LEDs mit jeweils drei Farbeingängen hängen.
Interessant ist jetzt, dass man über den Treiber und die Data-Leitung jeden Eingang jedes LEDs einzeln ansteuern kann. Vor allem spart man aber die Arbeit jedes einzelne LED zu verlöten. Statt der 5 LEDs x 3 Farbeingänge = 15 Verbindungen hat das Board nur noch Data, Latch und Strom (Erde lasse ich mal weg).
Weiterer Aufbau
Mehrere der LED-Boards können dann zusammen geschaltet werden. Dazu werden alle Boards an einen gemeinsamen Datenbus gehängt und die Latch-Leitungen individuell angesteuert. D.h. mittels Latch wird ein Board aktiv geschaltet, über die Datenleitung werden die Werte für die LEDs ausgeliefert und das Board wird dann wieder inaktiv geschaltet. Damit bedient man reihum alle Boards. Gesteuert werden die Latch-Leitungen und der Datenbus von einem Mcirocontroller (MCU = Micro Controller Unit). Das kann z.B. so ein ATmega8 sein.
Löten oder Herstellen?
Ein Frage die aufkam, war nach dem Aufwand für den Bau der Boards. Generell sind das folgende Schritte
Platine belichten
Platine entwickeln, ätzen, waschen, trocknen ;-)
Löcher in die Platine bohren
Pro Platine ist das schon einiges an Aufwand. Vor allem aber ist es sehr stumpfsinnige Arbeit.
an kann sich die Platinen aber auch herstellen lassen. Wolfgang kennt da eine Firma in Elversberg. Wenn es konkreter wird, sollten wir diesen Punkt noch mal besprechen.
Aufbau
Der Aufbau des System aus dem Internet hat in unseren Augen einige Nachteile. Dadurch, dass man den Stock vor sich trägt, die LEDs aber immer in Richtung Kamera zeigen müssen, muss man sich mit dem Stock seitwärts bewegen, man dreht den Stock ungefähr in Richtung Kamera, man hat den Stock ständig in den Füssen.
Deshalb der Vorschlag, dass man den Stock mit Hilfe eines Griffs wie einen Koffer tragen soll. Ein Gewicht am unteren Ende macht ihn träger und ruhiger und das lässt sich am langen Arm auch besser tragen. Sollte der Stock am oberen Ende zu sehr schwanken, kann er am Oberarm mit Klettband festgemacht werden. Mit Blick über die Schulter sieht man die Kamera, aber man kann sich gleichzeitig normal vorwärts bewegen. Um die Gehbewegung auszugleichen könnte man den Griff noch federnd lagern. (Keine Kommentare zu den Zeichnungen :-) )
Thomas hatte noch den Vorschlag, den Stock rollbar zu bauen. Georg meinte, dass kleine Rollen evtl. das Problem haben hängen zu bleiben, was die Aufnahme ruinieren würde. Rollen hätten den Vorteil, dass der Stock absolut parallel zum Boden laufen würde.
Verhalten
Ein anderer Punkt aus dem Video war die diskrete Verteilung der LEDs auf dem Stock und das diskrete Blinken. D.h. man bekommt auf dem Foto viele einzelne Punkte in der Höhe und entlang des Pfades.
Interessant könnte es werden, wenn man die LEDs am Stock sehr dicht packt, so dass eine Linie entsteht. Man könnte auch über eine diffuse Acrylglasscheibe nachdenken, die das Licht streut. Das Blinken könnte man einfach weglassen. Damit könnten dann breite leuchtende Bänder auf dem Foto erscheinen, was sicher interessant aussieht.
Aufnahmen
Da von uns keiner wirklich ausgiebige Erfahrungen mit Nachaufnahmen hat, wird Georg am Wochenende mal ein paar Tests machen. Als Lichtquelle sollen verschiedene LED-Taschenlampen herhalten. Damit können wir dann abschätzen, wie viele LEDs wir überhaupt brauchen.
Die Aufnahmeparamenter müssen so gewählt werden, dass die Umgebung zu erkennen ist. Gleichzeitig müssen die LEDs hell genug sein, um gesehen zu werden, aber so dunkel, dass sie nicht alles überstrahlen.
Allgemeines
Bootstrapspace: Da gibt es noch keine Neuigkeiten
Vereinssatzung: Warten auf das Finanzamt...
Kosten: Als Anhalt für die Beitragsordnung: Im Augenblick kosten die Besuch im Mingo Due ungefähr 20€ für jeden. Für Autofahrer kommen noch 5€ Parksteuer dazu.
Web: Georg mag generell keine Wikis, wegen des hohen Aufwands (einfache, aber spezielle Syntax, keine Struktur, keine automatische News-Aggregation). Georg schlägt ein Blog vor, wo man ohne viel Aufwand einfach reinposten könnte. Das sollte in den nächsten Treffen diskutiert werden.


am 06.05.2011

Now I know who the bariny one is, I'll keep looking for your posts. Resume: Vereinsgründung

Satzung
In GoogleDocs übertragen um einfacher daran zu arbeiten → Georg
Deadline für die Bearbeitung der Satzung ist 16.05.11 bis dahin können Ideen, Änderungen, Anmerkungen und Korrekturen vorgenommen werden.
Am Tag der Deadline (16.05.11) wird ebenfalls ein Treffen stattfinden um die Satzung endgültig aus zu formulieren, um sie danach vom Finanzamt prüfen zu lassen.
Name: Wir haben beschlossen dem Verein einen einfachen und gesellschaftsfähigen Namen zu geben. Der Space wird dann einen Anderen bekommen. Dies soll uns Behördengänge, Förderungen und Vertragsunterzeichnungen erleichtern.

Der Name mit der meisten Zustimmung war 'Technik Kultur Saar'.

Projekte
Projekte/WifiLight (paint the world in wifi):
Der Vorschlag kam von Wolfgang bereits im letzten Treffen und es wurde beschlossen, das dies unsere erstes Projekt werden soll, da es viele Aspekte hat wie Kunst, Basteln, Hardware und Software. Das Projekt startet ab sofort und wer mitmachen will meldet sich einfach. Ich werde einen ersten Entwurf mit dem was ich so im Kopf habe rumschicken und dann sehen wir mal weiter. Wäre toll wenn wir die das ganze etwas Aufteilen könnten sobald das Konzept steht.
Hackerspace-Schild oder -Uhr war ebenfalls in der Diskussion, weiß allerdings nicht mehr genau wie wir da verblieben waren...wer noch was weiß, bitte ergänzen.
AFAIC that's the best answer so far!


am 13.04.2011

Anwesende
Georg, Kevin, Martin, Steffen, Wolfgang
Thema
Vereinssatzung besprochen


am 08.04.2011

Anwesende
Martin Wanke, Robert Gogolok, Steffen Weber, Georg, Thomas Sander, Wolfgang, Cold SphinX, jmi, Tobias (saibot), Jan, Peter, fakusb, Andreas Steinel
Themen
Die zwischenzeitlichen Recherchen haben ergeben, dass wir anscheinend nicht um die Gründung eines Vereins (e.V.) nicht herumkommen. Dies ist nötig, da wir nicht die Haftung für Dinge, die wir gemeinsam tun, auf einzelne aus der Gruppe abwälzen wollen. Außerdem haben wir z.B. als gemeinnütziger Verein den Anreiz, Spendenquittungen ausstellen zu können, was es für Firmen wesentlich leichter bzw. reizvoller macht, uns mit Spenden zu unterstützen.
Deshalb werden sich Georg, Martin, Steffen(?) und Wolfgang am 13.04. noch einmal gesondert treffen, um eine Vereinssatzung auszuarbeiten. Sobald diese in entsprechender Form ist, werden wir eine Gründungsversammlung abhalten, in der dann die Satzung beschlossen und der Vorstand gewählt wird (häheres zu diesen Formalitäten später). Insgesamt werden die Bürokratischen Formalien (Notar und Amtsgericht) unter 100 Euro kosten. Die Kosten werden auf die Mitglieder umgelegt.
Einer der weiteren großen Diskussionspunke war der Name des Vereins.
Weitere Ideen für Räumlichkeiten wurden vorgebracht.


am 11.03.2011

Anwesende
Jochen Breuer, Steffen Weber, Robert Gogolok, Andreas Steinel, David Raison, Romain Schmitz, Jens, Jan, Martin Wanke
Themen
Erstmal wollen wir versuchen ohne die Gründung eines Vereins auszukommen. Da es doch nach Erfahrung und Meinung einiger, einen hohen Aufwand bedeutet. Und nur dann von Vorteil ist, wenn wir eine juristische Person benötigen. Wir wollen daher versuchen, erst einmal gesponsorte Räumlichkeiten zu bekommen und Sponsoren aufzutreiben. Um zu erklären was wir machen und für was wir stehen sollte unsere erste Aktion das schreiben eines Manifests sein, mit dem wir uns dann auch vorstellen können. Ebenfalls wurde beschlossen das wir uns jetzt regelmäßig treffen werden.


NOCH EINZUPFLEGEN:

2013

Mitgliederversammlung 19.06.2013 Beginn 20:30h

Anwesende Mitglieder: Jan Jochum, Sven Schmidt, Holger Hewener, Ralf Jung, Marvin, Constantin Bernhard, Kevin Krieger, Christian Wander, Georg Demme, Christopher Stumm, Thomas Darimont, Jochen Bauer, Michael Ganster, Robert Gebhardt (ab 20.57 Uhr)

Schriftführer: Michael Ganster

Christopher stellt die Beschlussfähigkeit fest

Top 1: Entlastung des alten Vorstandes Holger erklärt auf Anfrage kurz die Bedeutung der Entlastung Entlastung des alten Vorstandes erfolgt einstimmig

Top 2: Wahl eines neuen Kassenwarts Kandidaten: Kevin Wahl von Kevin einstimmig Kevin erklärt sich mit der Wahl und der Übernahme des Amtes einverstanden

Top 3: Wahl der Kassenprüfer Es müssen zwei Kassenprüfer gewählt werden, jeder hat bis zu 2 Stimmen. Kandidaten: Jochen, Ralf, Holger, Christian

Es entfallen auf die einzelnen Kandidaten folgende Stimmen,: Holger: 12 Jochen: 9 Ralf: 3 Christian: 1

Holger und Jochen sind die neuen Kassenprüfer und nehmen die Wahl an

Top 4: Verabschiedung einer Hausordnung für die neuen Räumlichkeiten Wird zwischen Top 6 und Top 7 geschoben

Top 5: Anpassung der Beitragsordnung bezüglich der Modalitäten für Fördermitgliedschaften 32 € für eine Fördermitgliedschaft scheint zu hoch, wir halten eine günstigere Möglichkeit zum Fördern für sinnvoll Die Höhe der Förderung kann vom Fördermitglied selbst bestimmt werden, mindestens aber 4 €. Fördermitglieder werden, sofern nicht anders erwünscht, auf einer Unterstützerliste auf unserer Website aufgeführt

Top 6: Umzug der Vereinsräumlichkeiten Der Verein ist jetzt offiziell umgezogen Verschiedene Amtsgänge müssen noch vorgenommen werden, z.B. Einträge im Vereinsregister anpassen

Top 4: Verabschiedung einer Hausordnung für die neuen Räumlichkeiten Eine Beschlussvorlage liegt vor Änderungen an der Beschlussvorlage: Extraterrestrische Lebensformen können Mitglied werden, wenn sie einen von der Gemeinschaft erstellten Turingtest bestehen Im Vorfeld angekündigte Veranstaltungen haben Vorrang bei der Nutzung der Räume Jegliches Wissen über Zeitmaschinen muss dem Verein unverzüglich rückwirkend zugänglich gemacht werden

Die Beschlussvorlage wird mit den genannten Änderungen einstimmig angenommen. Die endgültige Formulierung erfolgt durch Micha.

Top 7: Aussprache Es liegen keine weiteren zu besprechenden Themen an

Christopher schließt die Sitzung um 22.10 Uhr


---


Mitgliederversammlung Technik Kultur Saar e.V. 27.03.2013 Beginn: 19:30

  • Teilnehmer: Holger (Schriftführer), Christopher, Wolfgang, Steffen, Michael, Sven, Robert, Tobias, Jens, Manuel, Ralf, Jochen, Markus, Georg (ab 20:00)
  • Die Beschlussfähigkeit wurde festgestellt
  • Einziger TOP: Neuwahl des Vorstand nach gemeinschaftlichen Rücktritt der Vorstandsmitglieder
    • Erläuterung des Vorstandes über typische Tätigkeiten des Vorstandes: (19:30)
      • Mietangelegenheiten
      • Kassen- und Kontoverwaltung
    • Zur Wahl stellen sich: (19:50)
      • reguläres Vorstandsmitglied: Michael, Sven, Christopher, Tobias
      • Kassenwart: Jens
    • Wahl:
      • Wahl von Jens zum Kassenwart (19:55): 12 dafür, 0 dagegen, 1 Enthaltung, Jens nimmt die Wahl zum Kassenwart an.
      • Wahl der regulären Vorstandsmitgliedern mittels geheimer Wahl (jedes Mitglied hat 2 Stimmen) (20:10):

Stimmen entfallen: Christopher: 12, Michael: 9, Sven: 1, Tobias: 4 Christopher nimmt die Wahl zum ersten Vorsitzenden an. Michael nimmt die Wahl zum zweiten Vorsitzenden an.

  • Ende der Mitgliederversammlung: 20:15 Uhr




20.02.2013 - Beginn: 19:00

Anwesende (20 Mitglieder)

  • Beschlüsse:
    • "es werden 1000 euro für die erfüllung von mietverpflichtungen zurückgehalten."
      • Ergebnis: einstimmig angenommen (19 ja-stimmen, 0 nein stimmen, 0 enthaltungen)
    • "der verein mietet die wohnung, st. josefstrasse 8, 66115 saarbrücken, 2. etage, als hackerspace an, solange der vorher beschlossene finanzpuffer für eine raumanmietung nicht unterschritten wird.
      • bei unterschreitung des puffers hat der vorstand das mietverhältnis zu beenden."
      • ergebnis: einstimmig angenommen (19 ja-stimmen, 0 nein stimmen, 0 enthaltungen)
  • Notizen:
    • thema: neuer space; diskussion und jeder einzelne darf seine meinung dazu sagen
      • grösse ist annehmbar, stauraum gibts auch
      • trittschutz für den boden wäre gut wegen anwohner darunter, unterm pvc z.b.
      • wir brauchen maschinerien um den boden zu bearbeiten und das dauert max. 2 tage
      • strom machen die elektriker/könnten wir auch selber machen, wir haben mitglieder die für eine abnahme sorgen könnten
      • feucht ist es nicht
      • heizkreislauf/heizung wird vom vermieter reingelegt
      • wenn nicht jeder zahlt - und die zahlungsmoral so bleibt wie sie bisher ist - geht's nicht
      • puffer als notbremse, bei unterschreiten kündigen (2 aufeinander aufbauende beschlüsse); 1 monat kündigungsfrist
      • die miete des neuen spaces beträgt 250 ohne hz, nk und inet; ~300 mit allem
      • wir brauchen einen puffer von 1000 euro, darunter unverzüglich kündigen (siehe beschluss)
      • nächste mitgliederversammlung am 27.3.13 zur vorstandswahl


2012

07.11.2012 - Beginn: 20:00

Anwesende (16 Mitglieder von 23)

  • TOP1: Berichterstattung durch den Vorstand über Finanzen nach dem ersten Jahr: Kassenstand und Höhe der monatlichen Mitgliedsbeiträge
    • Kassenstand ist:
Haben: Kontostand und Handkasse erläutert, Ausstände 644 EUR Mitgliederbeiträge ->TOP3
Soll: Gebühren Bank, 6 Monate Nutzungsbeitrag an Label M gezahlt
    • Regelmäßige Einnahmen: 255 EUR pro Monat, wenn jeder zahlt
    • Der Verein empfiehlt die monatliche Zahlung mittels Dauerauftrag
    • Der Verein wird Lastschriften einführen und dies als bevorzugte Zahlungsmethode auf dem Mitgliedsantrags vorsehen (https://ssl.skatbank.de/content/skatbank-trumpfkonto-vereine)


  • TOP2: Rückblick 2012
    • erst mal zurückgestellt


  • TOP3: Umgang mit nichtzahlenden Mitgliedern
    • 7 von 23 Mitgliedern haben aktuell alle Beiträge gezahlt
    • 13 Mitglieder sind teilweise in Rückstand, 3 davon haben bisher nur das erste Quartal bezahlt
    • 3 Mitglieder haben noch keine Beiträge gezahlt
    • Maßnahme: Anschrift der säumigen Mitglieder, dass offene Beiträge bis 30.11.2012 zu begleichen sind, da ansonsten zum 07.12.2012 die Mitgleidschaft nach §13 der Satzung beendet wird.
    • Erweiterung der Kassenwartschaft um eine rechte Hand zurückgestellt


  • TOP4: Umgang mit neuen Mitgliedern: Infomail mit Zahlungsinformationen und Bestätigung
    • Eintragung in die Members-Mailingliste erzeugt eine Aufnahmemail mit folgenden Infos:
      • Info zur Aufnahme in Members-Mailingliste
      • Info über die Public-Mailingliste
      • Info über Homepage, Twitteraccount, Facebookseite und Google+-Gruppe
      • Link aufs Wiki mit Aktivitäten und Projekten ->beteilige dich


  • TOP5: Organisation des regelmäßigen HackMi's: Schlüsseldienst + Getränkeeinkauf
    • Ein zusätzlicher Schlüssel wird angefertigt->Jan
    • Schlüsseldienst wird über den Kalender organisiert
    • Getränkeeinkauf eher durch individuelle Einkäufe, trotzdem könnten Anfrage an externe gestellt werden


  • TOP6: Öffentlichkeitsarbeit und Kontakt zur Stadt Saarbrücken bezüglich Förderungen oder eigenem Raum für Space
    • Anschreiben wird nochmal rumgeschickt und wird nächste Woche am HackMi überarbeitet.


  • TOP7: Unterstützung vereinsweiter Projekte durch Finanzspritze aus der Vereinskasse -> Etablierung neuer Projekte fördern
    • Projekte werden finanziell vom Verein unterstützt. Förderung mit Betrag bis 1000€ möglich
    • Vorschläge und konkrete Maßnahmen werden über Mailingliste und HackMi diskutiert, Finanzierung muss bei Beträgen >100€ beschlossen werden


  • TOP8: Regelmäßiger Vorstandswechsel
    • wird in Zukunft durchgeführt. Beginnend mit einem geplanten Rücktritt des Vorstands im Januar


  • TOP9: Sonstiges
    • Weihnachtsfeier oder ähnliches ->Details zu diskutieren
    • Hackerspace-Passport-Stempel, soll angefertigt werden
    • Weitere Mitgliederwerbung... Flyer auslegen!


  • TODOS in Summe:
    • Neue Projekte zum Fördern vorschlagen und recherchieren ->ALLE
    • Lastschriftenverfahren beantragen ->Wolfgang
    • Mitgliedsantrag erweitern um Lastschriftantrag ->Chris
    • Anschreiben per Email zur Zahlung offener Beträge ->Wolfgang
    • Mailingliste um Anmeldeinfo erweitern ->Steffen
    • Stempel wird gemacht->Georg





06. Juni

  • Gemeinnützigkeit:

Wir sind nun seit 2 Tagen gemeinnützig! Steffen läßt uns noch auf die Liste der verurteilten Tagessätze beim Amtsgericht eintragen. (you know what I mean)

  • Getränke:

...sind mal da: Cola, Bruch Radler, UrPils, Mate. Die Mate ist eine Spende von Steffen, die anderen Getränke sind für 1€ zu kaufen. Der Gewinn aus dem Verkauf geht natürlich an den Verein selbst. Überlegung: Wir brauchen doch einen eigenen Kühlschrank, den wir vielleicht mit Zeitschaltuhr (Mittwoch morgen an und abends nochmal aus) und nem Schloss dran (dass die Kids nicht an Bier kommen, wenn die Jugendtreff haben). Hat noch jemand einen Kühlschrank? Und wir müssen das mal mit Hans klären, wenn der Kühlschrank nicht zu groß ist und strommäßig....

  • Beiträge:

An die Mitgliedsbeiträge muss mal erinnert werden. Bisher haben nur wenige Mitglieder bezahlt. Um vorzubeugen, dass sich Beiträge anhäufen, sollten diese nun aktiv eingesammelt werden ->Wolfgang

  • Web2.0:

Die Facebook Gruppe ist mittlerweile gelöscht. Es sind viele "Liker" der Seite geworden.

  • Haxogreen:

Anmeldung für Haxogreen von Steffen, Jan und Holger durchgeführt. Wer kommt noch?? --> Anmelden (http://haxogreen.lu/)

  • Hackathon:

Unser Hackathon wird verschoben: Vorschlag: 25.08.2012 -> Geht das bei jemandem schon mal prinzipiell nicht? Hackathon kann bei Heise als Event eingetragen werden: http://www.heise.de/hardware-hacks/meldung/Terminkalender-fuer-Hardware-Hacking-Events-geht-online-1499347.html

  • LightpaintingStick:

Die weitere Anfrage von Olympus zu bedienen wäre super zu bedienen, aber es müssen sich noch Mitglieder zum Aufbau der Elektronik melden. Es ist ja alles bekannt und muss nur nachgebaut werden. Material ist bis auf eine Aluleiste alles vorhanden und muss nur zusammengeschustert werden. Auf diese Weise könnten wir nochmal gute 200 Euro für den Verein zusammentragen und uns was schönes kaufen. Geschätzter Aufwand wäre circa 1-2 Sessions, da ja ein guter Plan schon vorliegt.

  • Öffentlichkeitsanschreiben:

Das Anschreiben zwecks Vereinsunterstützung sollte an Frau Charlotte Britz gehen und ggf. an Herrn Gillo weitergeleitet werden. Hilfe hat Eva Reinhards angeboten (Lerchesflurweg 75, D-66119 Saarbrücken, Telefon: +49(0) 681 - 9354540, Email: info@eva-reinhards.de, eva.reinhards@arcor.de), um die passenden Schlagwörter hinzuzufügen. Das Anschreiben sollte dementsprechend mit Eva Reinhards abgesprochen werden. Hierfür schicken wir Ihr das Anschreiben mit der Bitte um Input und dem Vorschlag eines Treffens im Rahmen des HackMi's oder bei einer Gelegenheit Ihres Wunsches. Danach werden wir das Anschreiben persönlich bei Frau Charlotte Britz vorbeibringen und die Idee vorstellen, so dass Sie es an die passenden Stellen (Stiftungen, Herrn Gillo,...) weiterleiten kann.

  • Space-Beleuchtung:

Für die Front bräuchten wir eine Stromverlängerung (>5m), um das Poster bunt zu beleuchten. Kann jemand ein Kabel spenden? Wo bekommen wir sonst eins günstig her?

  • SipGate:

Telefonnummer für den Verein? ...für an den Briefkopf

  • Metro:

50 € Gutschein ist bei Steffen eingetroffen -> Planung für Getränke und co bei nächster Veranstaltung

  • Logo:

Wolfgang schickt Vektorgrafik rum....




30.Mai

Kalender für die Nutzung des LabelM - LabelM kann Sonntag und Montag nicht genutzt werden Der Rest der Woche ist frei verfügbar nach Kalendererstellung und Absprache --> Wolfgang übernimmt das bis Ende KW23

Besprechung von Treffen des Entwickler-Stammtisch Saar (organisiert durch Andreas) in unserem Space: - Wieviele Leute daran teilnehmen ist unklar - Bisher nur lockerer Stammtisch <5 Leuten --> Nutzung ohne Verpflichtung des LabelM mit "Aufsicht" (Holger)

Öffnen des Hackerspaces für Nachwuchsarbeit und Workshops für Externe - Erst nach Phase der Selbstgründung und -findung inkl. Infrastruktur --> grundsätzlich Interesse vorhanden, wenn Ressourcen frei

Haxogreen - 26.-28.06.2012 in Luxembourg - 23€ Anmeldegebühr - Call for Paper ist am 08.06.2012 - Teilnehmer: Holger, Steffen, Markus, weitere zur Abklärung (Konkret: Freitags hin, Samstags zurück) --> Vortrag: "Hackerspace Design Patterns goes to Saarland", Diskussion und Ausarbeitung am Mittwoch 06.06.2012

Getränke - Folgende Getränke werden gekauft: Coca Cola Pet 0,5l, Mate, UrPils 0,33l - Im Schrank lagern, erster der kommt holt raus, stellt kühl und stellt kasse auf'n Tisch. --> Holger kauft bier und Cola, Steffen Mate

Schrankschlüssel - Schlüssel für linken oberen Schrank wird 2x nachgemacht --> Holger macht bis nächsten mittwoch, 06.06.2012

Spacesuche --> Mittwoch 06.06.2012 wird Anschreiben verfasst und weiteres besprochen

Kalender Event Pfleger - Bei Vorschlägen: Mail an Holger (auch über Liste)

Facebook --> Gruppe wird gelöscht durch Jochen bis Ende KW23, Vorher eine Nachricht darauf schreiben

Hackathon --> 18.08.2012 findet dieser statt — Label M.




09. Mai

10 Mitglieder und 2 Nicht-Mitglieder waren da

  • TOP1: Vereinseintragung, Bank

auf die Vereineintragung wurde angestoßen Antrag auf Gemeinnützigkeit wurde versandt Amtgericht wurde mitgeteilt, dass Gemeinnützigkeit beantragt wurde Dirk hat auf "Listen" hingewiesen: Liste der gemeinnützigen Vereine beim Amtsgericht, um verurteilte Tagessätze aus Strafgerichtsprozessen zugewiesen zu bekommen (->indirekte "Spende") Konto bei Skatbank beantragt, haben zurückgeschrieben, dass Satzung und Mitgliederiste (nur Namen) nachgereicht werden Beiträge werden direkt nach Kontoeröffnung eingezogen, rückwirkend zur Eintragung Mitte April, bei der Bank soll Bankeinzug angefragt werden

  • TOP2: Fertigstellung des Lightpaintingsticks

hat diverse Sessions gedauert Lightpaint-Bilder gemacht und Werbevideo produziert Doku online, aber letzte Details und Sources fehlen noch (reicht Holger nach) an Olympus geschickt und angekommen

  • TOP3: SaarCamp 2012

Vorstellung des BarCamp-Prinzip Markus und Holger waren da Hackerspaces, Hacksaar und Lightpainting Stick vorgestellt Hans vom Label M getroffen

  • TOP4: Besprechung Raumsuche

"Label M" Besichtigung ist ja geplant, der Raum wird auch von den Anwesenden akzeptiert und für gut befunden, um Treffs abzuhalten und in Ruhe eigenen Space zu suchen Micha kümmert sich um Listenupdate der möglichen Raumanfragen (z.B. Etherpad) Anschreiben machen für offizielle Anfragen

  • TOP5: Kickstarter

Wenn Konto da ist wird ein Amazon Payments Account erstellt für Kickstarter zu machen Titel: Building a space and "running" it geplante Laufzeit: Anfang bis Ende Juli (mit Haxogreen auslaufen lassen) konzentrierte Ausarbeitung im Juni (ein zwei geplante Treffen dediziert für Planung hierfür) bitte trotzdem schon mal Ideen ins EtherPad reinhauen (Rewards, offizielle Beschreibung)

  • TOP6: Haxogreen

leider "Beef" (<-Jan's bevorzugter Ausdruck hierfür) mit dem Nawieser Fest wollen wir zum pushen des zeitgleich laufenden Kickstarters nutzen voraussichtliche Teilnahme Freitags Frühabends bis Samstags Nachmittags (damit man auch noch aufs Nauwieser gehen kann) MELDET EUCH AN! (Steffen prüft aber noch bulk-Anmeldung)

  • TOP7: Katastrophenschutz-Dienst Vorstellung und Diskussion durch Dirk

Dirk stellt sich vor erläutert die Idee, das Konzeptpapier und die Webseite kats.bankenhorn.de zeigt Hardware (leistungsfähige Antenne) für UMTS Empfang auch bei ausgefallen Basisstationen im näheren Umkreis und integrierten Speicherstick für Daten im Katastrophenfall Vorschläge: Crowdsourcing von aktuellen Infos per getaggter Handyfotos

  • TOP8: Planung einer Hacksaar-Präsentation auf dem Webmontag

21.05. in der Sur-Bar zahlreiches Erscheinen und vorher informell anmelden wäre super Markus bereitet Vortrag für Session vor und wünscht Kooperation

  • TOP9: Visitenkarten des Vereins

DPD ist leider zu doof die Karten bei Holger abzuliefern Kommen am Donnerstag, erste Verteilung am Freitag bei Raumbesichtigung Magnete sind da und werden mitverteilt...

  • TOP10: Facebook Accounts

doppelte Accounts ("Gruppe" und "Seite") irritierend > doppeltes Posten irgendwie unsinnig Einigung: "Seite" sollte weiter behalten werden (aktuell Reichweite von 2000 Personen) und "Gruppe" kann gelöscht werden Schreiben einer Nachricht an alle Mitglieder, dass sie die "Seite" liken sollen und in Zukunft darüber Öffentlichkeit erreicht werden soll Steffen macht sich einen Facebook Account und wird auch Admin von TKSe.V. :-)

  • direkt entstandene TODOs und Workforces:
    • ALLE: Anschreiben machen für offizielle (Raum-, Sponsor-)Anfragen (seperater Termin)
    • Steffen: bei der Bank anfragen ob Mitgliederliste wirklich nötig ist
    • Steffen: bei der Bank soll Bankeinzug angefragt werden
    • Steffen: Facebook Account machen, damit du auch Admin von TKS e.V. werden kannst ;-)
    • Steffen: Haxogreen-Anmeldung des Spaces im bulk möglich?
    • Markus: Etherpad auf Hacksaar organisieren
    • Markus: Haxogreen-Abstracts bzw. Workshop anmelden
    • Markus: Webmontag Infos auf der Mailingliste posten
    • Jochen (kann auch im Juni sein): Dürfen Flugkörper im Saarland ohne extra Genehmigung über fremden Grund genutzt werden?
    • Jan: Forum geht nicht....
    • Micha: Etherpad aufsetzen und Raumanfragen sortieren
    • Holger: LightStick Doku fertigstellen und Sources dokumentiert online stellen




11. April

12 Leute davon 2 neue potentielle Mitglieder

Topic 1: TaskForce für die Raumsuche Team: Michael, Christopher

  • Liste mit Möglichkeiten erstellen bzw. updaten
  • Deadline der Raumsuche ist der 30. Juni, danach nehmen wir das bis dato beste Angebot. Alles ist besser, als kein Raum und für ein Jahr kann man zur Not auch mit einem Kleineren auskommen.

Topic 2: Kickstarter/Crowdfunding Team: Jochen, Holger

  • Firmen/Vereinsponsering

Erstes Treffen: Sonntag 15.00 Uhr siehe unten...

Topic 3: Einzug der Mitgliederbeiträge Uninteressant, regeln wir sobald der Verein eingetragen ist. Bzgl. der Eintragung warten wir nur noch auf den Bescheid vom Amtsgericht.

Topic 4: LEDStick 2.0 Kleines Update für alle Anwesende. Treffen siehe unten...

Sonstiges: - Idee, Hackerspace Visitenkarten/Flyer zu erstellen, um potentiellen Interessenten etwas in die Hand geben zu können... - Nächstes Treffen wegen Kickstarter und LEDStick am Sonntag 15. April um 15Uhr bei Holger.




14. März:

Stammtisch 14. März 2012 19Uhr im “Da Leonardo” (ehemals Mingo Due) Cecilienstraße 5 (Nähe Johanniskirche), Saarbrücken

Leider waren nur 5 Personen anwesend (wovon ein Neuling über Twitter zu uns gefunden hat)

Viele hat es entweder in Winterurlaub oder auf die DroidCon verschlagen.... :-(

Themen waren diesmal: -Projektbesprechung (z.B. Lightpainting mit FotoTV, weitere Planungen) Vorstellung des Lightpainting-Sticks, bevor er nach Hamburg zur Foto-TV.de Produktion bei Olympus versendet wurde -freie Themen




8. Februar:

Teilnehmer: Christopher, Holger, Thorsten, Michael, Andreas(IKU), Steffen, Andreas --Topics--

Vorstellungrunde: Andreas von IKU Systems (Linux / Sicherheit / IT-Infrastruktur) stellt seine Firma vor. Für einzelene Treffen wäre es möglich sich dort zu treffen.

Webspace Umzug:

  • Jeder mal anmelden (http://fa.ctory.cc/wp-admin)
  • Holger macht Umzug
  • Steffen Satzung
  • Mail to wordpress testen (für Ankündigen wie Treffen)

Räume:

  • ABIG momentan nichts für uns
  • Tom von Medom Getränkeservice einladen,
  • Stadtwerke, nix
  • Bahn, genaue Angaben per Mail schicken (Thorsten)

Neue deen für Räume:

  • Kienel früher Zenner, fragt Andreas(IKU)
  • Andreas: Wekräume seiner Frau in WerkWG a 380€ / 3

Stop ACTA Demo:

  • Niemand dagegen, Rundmail wer mitkommen will




11. Januar

Allgemein: 5 neue Besucher vorbei gekommen

TOP 1: Wir haben beschlossen ein Forum aufzusetzen

TOP 2: IRC Channel ->Info über Server/Channel auf Mailingliste gepostet [done]

TOP 3: Archiv aktivieren für Members für public mailing list

TOP 4: Raumsuche: Ein Raumpeitscher muss her, Ideen für Räume sind gefragt Randbedingungen: bis 170 Euro / Monat; 'sanitäre Anlagen; Internetfähig; mind. 30 m^2 Rastpfuhl, Mahlstadt, Burbach, Saarbrücken Stadt Nordufer, Südufer Saar-nahe Wir fragen an: Immo-Firma (Christopher) Stadtwerke (Holger) Nauwieser Verein (Steffen) Bahn Alte Post (Steffen) Mo Club Amt für Jugendarbeit / Kultur Anfragen in der kommenden Woche bis zum Mitgliedertreffen ->bitte Anfragen in der Mailingliste posten!!!!

TOP 5: Mitglider der LUG (Linux User Group in Saarlouis) informieren über ihren Verein/Räume/Tätigkeiten

TOP 6: Vorstellung Projekte: WifiLights, StreetScan StreetScan Treffen am 25.01.2012 bei Holger (Uhrzeit und Location in Alt-Saarbrücken per Email in den kommenden Tagen)

TOP 7: Vorstellung der Leute, da 5 neue und 6 Eingesessene da waren