Surfding

Aus Hacksaar Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Surfding ist der kleine Computer hinter dem Beamer Plenumsraumes.

System

Hardware

  • CPU: Intel Atom (welcher genau?)
  • GPU: Nvidia ION (welcher genau?)
  • RAM: 512 MB (wie schnell?)
  • HDD: 2,5 Zoll Festplatte (Kapazität?)
  • Internet: WLAN Stick. Plan für die Zukunft: Ethernetswitch auf dem Tisch.

Software

Es läuft derzeit ein Fedora 20. Alle wichtigen Programme sollten installiert sein.

Beim Boot wird folgendes gestartet:

  • Ein Terminal
  • Ein Browser
  • Ein Chat-Client, der unseren #allgemein Chatroom auf unserem Jabber_Server zeigt.

Zugang

Beim Booten muss kein Passwort eingegeben werden. Wer wirklich Root-Rechte braucht, kann sich an einen der Administratoren werden (siehe Systeme). Im Allgemeinen gilt es, das System nicht zu zerschießen, damit es nicht dauernd neu aufgesetzt werden muss.

Aufgaben

Beamer

Für Sitzungen oder auch sonst ist das Surfding für die Ansteuerung des Beamers zuständig. Dies geschieht digital über einen HDMI zu DVI Adapter und ein langes Kabel.

Für den Beamer relevante Anwendungen sind u.A. Anzeige von Websites (z.B. Pads) oder Anzeige des #allgemein chatrooms auf unserem Jabber_Server.

Musik abspielen

Das Surfding ist an die Anlage im Space angeschlossen. Die Anlage muss auf "CD" eingestellt sein. Es sind diverse Medienabspielprogramme installiert, die in diversen Formaten Musik aus dem Internet streamen oder von einem USB Stick abspielen können.

Durchsage

Wenn ein Mikrofon an den Mikrofoneingang des Surfdings angeschlossen ist, kann mit dem Befehl "durchsage" in einem Terminal die Ausgabe des Mikrofoneingangs auf den Spacelautsprechern gestartet werden.